Die Konzertvorbereitungen sind in der absolut heißen Phasen angelangt und alle Chöre freuen sich schon sehr auf das Konzert am 15. Oktober in der Waldenserkirche. Im heutigen Ausblick möchten wir uns noch einmal dem Programm widmen mit dem Schwerpunkt auf die weiteren Erwachsenen-Chöre des Vereins.

Unser ProgrammDer Stammchor hat für seinen Teil des Konzertes geistliche und weltliche Chorliteratur aus unterschiedlichen Epochen gewählt.

Er beginnt seinen Teil des Chorkonzertes mit zwei Chorsätzen von Manfred Bühler "Alles hat seine Zeit" und "Lieder der Liebe".

Ein Highlight dürfte der Chorsatz "Die Liebe ist das höchste Gut" sein. Das Original stammt aus dem Opus 19 "Lieder ohne Worte" von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Der Text ist aktueller denn je, werden neben der Liebe auch die Freiheit und der Friede als hohe, beschützenswerte Güter besungen.

Nach dem Chorsatz "Glaube, Liebe, Träume", der ebenfalls von Manfred Bühler arrangiert wurde, widmet sich der Stammchor mit "Wohl mir, dass ich Jesum habe" von Johann Sebastian Bach zum Abschluss seines Teiles wiederum einem weltbekannten Klassiker aus der Kantate "Herz und Mund und Tat und Leben".

Der Frauenchor wird zusammen mit der Young Generation das "Halleluja" aus Taizé anstimmen, gefolgt von dem Chorsatz "Ein kleines Stück Musik".

Wir würden uns freuen, Sie am 15. Oktober bei unserem Chorkonzert begrüßen zu können.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Nach dem Konzert laden wir alle BesucherInnen und alle Beteiligten ein, den Abend bei einem Empfang im ev. Gemeindehaus harmonisch ausklingen zu lassen.